Schnellnavigation


Aktion zum Weltkindertag

Platz 1 für das Recht auf gewaltfreie Erziehung - Das ist das Ergebnis einer Bohnenabfrage, die am 20.09.2017 in den Jahrgängen 5 und 6 anlässlich des Weltkindertages durchgeführt wurde. Sechs ehrenamtliche Mitarbeiterinnen des DKSB Marl e.V. (Deutscher Kinderschutzbund Ortsverein Marl e. V.) gestalteten zusammen mit den KlassenlehrerInnen der Jahrgangsstufen 5 und 6 diesen Tag mit dem Ziel, den Kindern ihre Rechte vertraut zu machen.

Zunächst wurden die Kinder mit einer Plakataktion, auf denen die Kinderrechte zu sehen waren, auf das Thema eingestimmt. Die Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs hatten zuvor ihre Mitschüler aus der Jahrgangsstufe 5 zu sich eingeladen. Mit viel Freude und Geschicklichkeit wurden die Rechte pantomimisch und tänzerisch dargestellt.Des Weiteren wurden Schutzengel gestaltet und allen die 10 Kinderrechte im Museumsgang nähergebracht.

Abgerundet wurde die Aktion durch die Abstimmungsergebnisse der 299 Schülerinnen und Schüler. Dabei wurde deutlich, dass das Recht auf gewaltfreie Erziehung (187 Bohnen) bei der Mehrheit das wichtigste Kinderrecht ist, gefolgt vom Recht auf Gesundheit (180 Bohnen), Recht auf Gleichheit (106 Bohnen) und dem Recht auf Bildung (92 Bohnen).
Ein großes Dankeschön gehört den KlassenlehrerInnen und den ehrenamtlichen MitarbeiterInnen des Kinderschutzbundes, die dieses tolle Erlebnis möglich gemacht haben. Auf den nächsten Weltkindertag dürfen sich die künftigen Schülerinnen und Schüler des Jahrgänge 5 und 6 jetzt schon freuen.

 

von links: Leon Hüttner und Tyler Bobeth (Klasse 05 E) sowie Melissa Blom, Rayan Katheeb und Manda Szreter (Klasse 06E) treffen sich auf dem Schulhof mit ihrem Lehrer Chris Drew, um eine kleine Performance vorzubereiten.

E-Mail Drucken